„Wir freuen uns mit dieser First-Mover-Werbeform unsere Zielgruppe individuell anzusprechen und einen Mehrwert anbieten zu können. Ziel ist es, durch die emotionale Bindung zum Lieblingsverein, den neuen Golf JOIN und das Gebietserkennungs-Feature, auf sympathische Art und Weise in Szene zu setzen“, sagt Jörn Hartig, Leiter Marketing Kommunikation der Volkswagen AG.

„Personalisierter Content ist einer der entscheidenden Faktoren, um die Reaktanz gegenüber mobiler Werbung zu minimieren“, erklärt Jan Kröger, Managing Director bei PHD Germany.